Förderverein Streuobstwiesen
 an Murg und Oos e.V.

25. Januar 2023

 

Ausgehend vom Vortrag von Herrn Fleckenstein bei unserem Stammtisch im Januar machen wir uns grundsätzliche Gedanken zur Bewirtschaftung von Streuobstwiesen im Klimawandel und zu unserer Rolle als Streuobstwiesenverein: 

Streuobstwiesen im Klimawandel erhalten - Patentrezepte oder ein Puzzle aus vielen Teilen?

In Zeiten des Klimawandels stehen wir auf unseren Streuobstwiesen vor Herausforderungen, die weit über die "normale" Pflege und Bewirtschaftung vor dem Klimawandel  hinausgehen ...

 

 

Hinweis am 22.1.2023,  empfohlen von einem SOMO-Mitglied

Interessanter Film auf SWR Wissen!      4 Minuten

Wie gesund sind Äpfel wirklich? 

One apple a day...spart den Arzt, heißt es. Äpfel enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, die uns vor Krankheiten bewahren sollen. Stimmt das? Und wenn ja, wie funktioniert´s?

 

Hinweis am 25.1.2023,  empfohlen von einem SOMO-Mitglied

Ein interessanter Artikel im Hinblick auf unseren Stammtisch im Februar zum Thema Bienen auf der Streuobstwiese:             Artikel vom 25.1.2023 aus der TAZ

Jeder zehnte Apfel in deutschen Supermärkten kommt aus Südtirol 

"Am Dienstag präsentierte die EU-Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“ im Europarlament die von mehr als einer Million Un­ter­stüt­ze­r:in­nen unterschriebenen Forderungen, keine chemisch-synthetischen Pestizide mehr einzusetzen."

 

Hinweis am 22.1.2023,  empfohlen von einem SOMO-Mitglied

Es gibt viele spannende Fakten über den Apfel. Apfelbauern und -forscherhaben einiges herausgefunden: Quarks WDR 8 Min.

Der Apfel – alles was du wissen musst

Wie lagert man Äpfel den Apfel am besten, damit sie Vitamine und vor allem die wertvollen Poliphenole behalten? 

Wieso können zwei Sorten Äpfel am selben Baum wachsen und wieso gehören die Kerne eines Apfels gerne zu einer anderen Sorte als der Apfel drumherum.

Wie angekündigt, hier die 

Listen für die Entnahme von Bodenproben und die Bestellung von Unterlagen wie im letzten Jahr. Bitte schaut euch eure Bestellungen nochmal an. Falls etwas nicht stimmt oder noch etwas bestellt werden soll - jederzeit gerne - schreibt uns eine kurze Mail unter homepagesomo@gmail.com

Änderungen sind bis zum Dienstag, 17.1.2023 um 24Uhr möglich -:)

Klimafragebogen zum Abfragen der Erfahrungen von Bewirtschaftern in Bezug auf den Klimawandel und Streuobst

Es wäre wirklich super, wenn so viele Bewirtschafter wie möglich den Fragebogen ausfüllen und an Herrn Fleckenstein zurücksenden. Da auch einige Pomologen beim Januarstammtisch anwesend waren, wäre es toll, wenn wir auch ihre Rückmeldung zu unterschiedlichen Sorten bekommen könnten. Herr Fleckenstein hofft auf viel Feedback und bedankt sich vorab für das Zurücksenden der Fragebögen.
 

 

10. Januar 2023

Es war gestern toll,  beim Vortrag von Herrn Fleckenstein das große Interesse und Engagement für unsere Streuobstwiesen zu erleben: neben 25 Vereinsmitgliedern und Pomologen, konnten wir etwa ebensoviele engagierte  Kolleginnen und Kollegen aus den umliegenden Obst- und Gartenbauvereinen in der Glashütte begrüßen.

Die Bestellliste für unsere Unterlagen zur Veredelung und Beschreibung unseres Stammtischs zum STIK-Projekt incl. den Fragebogen für Bewirtschafter findet ihr bis spätestens am nächsten Wochenende auf dieser Webseite.

Herr Fleckenstein hat uns bereits heute morgen dazu Informationen geschickt. 

Wir können ihn mit dem Ausfüllen des Fragebogens sehr unterstützen: mit unseren Erfahrungen können wir dazu beitragen, dass wertvolle Hinweise für einen günstigen Umgang mit den Folgen des Klimawandels auf unseren Streuobstwiesen erstellt werden. Wenn wir alle den Fragebogen ausfüllen, hat Herr Fleckenstein weitere 50 Datensätze zur Auswertung!

9. Januar 2023

 

BNN-Artikel vom 9.1.2023:  Ankündigung des Vortrags am Abend

SOMO-POMO-Stammtisch im Januar 2023                                                                                                                                Gemeinsamer Stammtisch des Fördervereins Streuobstwiesen an Murg und Oos e.V. (SOMO) und des Pomologenvereins Baden-Württemberg Nordbaden 

 Unser erster Stammtisch im neuen Jahr findet am Montag, den 9. Januar 2023, um 19.00Uhr in Gaggenau                              im Restaurant Glashütte, Eisenwerkstraße 1, statt. 

Mitglieder und Gäste, die ab 18 Uhr in die Glashütte kommen, werden nicht alleine sein: unser Referent, unsere Pomologen und Vorstandsmitglieder treffen sich auch beim gemeinsamen Essen zum allgemeinen Austausch .

Thema: 

"Streuobstwiesen im Klimawandel - Landschaftsanalyse und Gefährdungsklassifikation mit Geodaten"

  • Vorstellung des STIK Projektes mit seinen 3 Teilprojekten
  • allgemein Klimawandel in BW (Veränderungen seit 19. Jhdt, Aussicht Zukunft)
  • Darstellung der Klimaveränderungen in unseren 3 Detailgebieten im LK Karlsruhe seit 2000 anhand von Rasterdaten des DWD inkl. Zukunftsszenarien der LUBW
  • Vorstellung Einzelbaumkartierung 2022 und Kombination mit verfügbaren Geodaten (z.B. DGM 1m, BK50, Klimaprojektionen)
  • Einblick in erste (Zwischen)-Ergebnisse
  • Ausblick auf weitere Forschung

Im Teilprojekt unseres Referenten, Herrn Fleckenstein, werden  Zusammenhänge zwischen den Standorteigenschaften und dem Vitalitätszustand von Streuobstbäumen identifiziert. Zustand, Vitalität, Mistelbefall, Schwarzen Rindenbrand, weitere Verletzungen/Krankheiten der einzelen Bäume im Gelände werden kartiert. Zusammenhänge zwischen dem Vitalitätszustand und unterschiedlichen Standorteigenschaften sollen identifiziert werden.

 Über Arten und Sorteninformationen sollen zudem robuste bzw. anfällige Obstarten/-sorten erkannt werden, um am Ende des Projekts Standort-Empfehlungen für Bewirtschafter in Hinblick auf zukünftige Klimaveränderungen in den Untersuchungsgebieten geben zu können. 

In diesem Zusammenhang werden auch Gefährdungskarten bzw. Standorteignungskarten für Streuobstwiesen in Baden-Württemberg erstellt. Allerdings steht das Projekt erst am Anfang der Datenauswertung, weshalb noch keine konkreten Ergebnisse vorliegen, die auf andere Flächen bzw. ganz BW übertragen werden können. 

Als Einstiegsliteratur in die Thematik "regionale Klimaveränderung" wird folgende Broschüre der LUBW empfohlen:
Klimazukunft Baden-Württemberg - Was uns ohne effektiven Klimaschutz erwartet! (freier Download unter https://pudi.lubw.de/detailseite/-/publication/10200

Post von Frau Dütsch-Weiß vom 5. Januar 2023: 

An die Verantwortlichen der Obst- und Gartenbauvereine sowie weitere Interessierte:

Waldulmer Obstbautag - Bedarfsgerechte Bewässerung im Obstbau – Ergebnisse von Bewässerungsversuchen bei Kirsche und Apfel / Aktuelles zum Pflanzenschutz / aktuelle Schaderreger 2022 und Empfehlungen

Wer kann nach Waldulm gehen und uns beim nächsten Stammtisch kurz berichten ? Bitte kurze Mail an homepagesomo@gmail.com

                  Wir freuen uns im Jahr 2023                                   auf interessante Vorträge und Aktionen ...

Im Rahmen unseres ersten Stammtischs im Januar werden wir über den aktuellen Stand der Forschung zum Thema "Streuobstwiesen im Klimawandel" mit der Vorstellung des STIK-Projektes, an dem mehrere Universitäten im Land mitwirken, informiert. 
Für den Stammtisch im Februar konnten wir einen Experten gewinnen, der uns ins Reich der Wildbienen auf unseren Wiesen entführen wird. Anfang März wird Helmut Ritter, ein Schüler Helmut Palmers, zu uns ins Murgtal kommen und uns in die Öschberg-Palmer-Schnittmethode einführen.
Schon oft haben wir von der Streuobstinitiative Karlsruhe gehört - ein großer Verein, der wie wir u.a. die Aufpreisvermarktung organisiert und als vorbildlicher Streuobstwiesenerein in Baden-Württemberg gilt. Schon oft konnten wir von der Streuobstinitiative lernen, wofür wir sehr dankbar sind. Wir sind derzeit mit Herrn Flinspach, dem 1. Vorsitzenden des Vereins, im Gespräch: uns interessiert die Entwicklung des Vereins bis heute und die nächsten Ziele des Vereins. Gemeinsam wollen wir überlegen, wo eine Zusammenarbeit unserer Vereine Sinn machen könnte. 
Desweiteren stehen Themen wie der Arbeitsschutz bei Baumarbeiten (Berufsgenossenschaft) und Rechtliches rund um den Streuobstanbau auf dem Programm. Im April werden wir wieder unter Anleitung unserer Pomologen eine Veredelungsaktion durchführen, um regionale alte Baumsorten langfristig zu erhalten. Dazu können bis Ende des Jahres noch Unterlagen bestellt werden.
Neben der Wasserversorgung spielt eine gute Nährstoffversorgung im Klimawandel eine immer größere Rolle. Wir freuen uns sehr auf eine  Begehung von Streuobstwiesen im Mai mit Frau Dütsch-Weiß: Wir lernen die Ergebnisse unserer Bodenproben (bitte bis Ende des Jahres Anzahl gewünschter Probenentnahmen melden) auf dem Hintergrund standortbezogener und weiterer Faktoren zu interpretieren. Gemeinsam werden wir diskutieren, wie man die Nährstoffversorgung an konkreten Beispielen auf der Streuobstwiese verbessern kann. Wir müssen in Zeiten des Klimawandels im Hinblick auf das Wurzelwachtum vielleicht auch umdenken: eine Düngung mit Kompost und Mist kann mittlerweile im Hinblick auf den Stickstoffeintrag eventuell mehr schaden als nützen - wir sind gespannt, was wir im Mai auch zu diesem Punkt erfahren werden.
 

08.01.2022

 

Hinweise: 

Unsere Webseite erfreut sich zunehmender Beliebtheit  (Bild unten) - und hat in diesen Tagen zum ersten Mal die Marke von 200 Besuchern pro Monat erreicht. Die Spitze war der 6. Dezember - ihr könnt euch vorstellen, mit welchem Ereignis das zusammenhängt?  Ev. mit Nikolaus?   -:)

 

Erfolgreicher Baumpflanzkurs im OGV-Vereinsgarten: "Trotz nasskaltem Wetter und Dauer-Nieselregen fanden sich 16 Teilnehmer im Vereinsgarten des OGV Rohrbach ein. Vorstandsmitglied Jürgen Stickel erläutere fachmännisch alle Maßnahmen, die zum richtigen Pflanzen eines Obstbaumes notwendig sind...." 

Tödlicher Weihnachtsschmuck: Misteln erfreuen sich auch in Deutschland zunehmender Beliebtheit als Dekoration. Doch die Schmarotzer sind eine reale Gefahr für Obstbäume und alte Streuobstwiesen. 

Bavendorf sucht spätblühende Birnensorten:

 

 

13.12. 2022

 

Presseartikel im BT am 6. Dezember 2022

 

 

25. November 2022

 

Montag, 5. Dezember um 19 Uhr in Gaggenau im Christophbräu: 

SOMO-POMO-Stammtisch im Dezember                                                                                                                                  Gemeinsamer Stammtisch des Fördervereins Streuobstwiesen an Murg und Oos e.V. (SOMO) und des Pomologenvereins Baden-Württemberg Nordbaden 

Themen 

1. Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr / Ausblick auf Themen 2023 

2. Nährstoffversorgung von Obstbäumen - Planung der Entnahme von Bodenproben für            die Begehung auf Streuobstwiesen mit Frau Dütsch-Weiß im Mai 2023  

In Zeiten des Klimawandels ist neben der Wasserversorgung eine gute Versorgung mit Nährstoffen für die Gesunderhaltung der Obstbäume besonders wichtig. Ein Zuviel kann genau so schädlich sein wie eine Mangelversorgung, insbesondere wenn wir das Augenmerk auf ein gutes Wurzelwachstum legen. Wir haben dazu bei unserem Junistammtisch viele Informationen zur Nährstoffversorgung von Obstbäumen von Frau Dütsch-Weiß (nachzulesen auf unserer Homepage) bekommen. 
Im Mai 2023 werden wir mit Frau Dütsch-Weiß bei einer Begehung lernen, den Ernährungszustand  bzw. Nährstoffversorgung von Obstbäumen anhand einiger Beispiele „ganzheitlich" zu beurteilen.  

Dabei spielen  standortspezifische Bedingungen und verschiedene Ergebnisse unserer vorausgegangenen Bodenuntersuchung eine besondere Rolle. Ganz konkret werden wir im Mai dann besprechen, wie wir am Beispiel dieser Bäume die Nährstoffversorgung von Obstbäumen optimieren können.  


Willkommen zu unserem Stammtisch sind auch Gäste, die sich gerne auch an der Entnahme von Boden-proben auf ihren Grundstücken (ermäßigter Laborpreis über einen Sammelauftrag) beteiligen können.     

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Hinweise/Infos: 

  • Stammtischtermine 2023 zum Eintragen in den Kalender:   9. Januar,  6. Februar,  6. März,  3. April, 8. Mai,  5. Juni,  3. Juli,  7. August,  4. September,  9. Oktober,  6. November und 3. Dezember.
  • Unter dem Menupunkt "Streuobst Informationen" weisen wir auf den YouTubeKanal "EinHerzfürStreuobstwiesen" hin. Hier sind 11 Filme rund ums Thema Streuobstwiesen zu finden.
  •  Auch auf der Homepage der Beratungskräfte Obstbau, Garten und Landschaft  tolle, fundierte Informationen rund um den Streuobstanbau!
  • Schöne neue Bilder zur Apfelsorte "Roter Mond" findet ihr unter dem Menupunkt "Stammtisch". Vielen Dank an Klaus Rupp!!!
  • Stand der Planungen für unsere "Stammtische" im Jahr 2023:

 

 

Schleichender Apfelbaumtod im Hausgarten in Adelshofen aufgeklärt                                    Traurig sowie hoffnungslos und ein Bild des Jammers gebend, steht der einst prächtige Apfelbaum der Sorte Jakob Fischer im  Hausgarten einer Familie in Adelshofen....

Fotoaufnahme von Klaus Rupp: Honiggelber Hallimasch

 

 

4. November 2022

 

Montag, 7. November um 19 Uhr in Gaggenau im Christophbräu: 

SOMO-POMO-Stammtisch im November                                                                                                                                Gemeinsamer Stammtisch des Fördervereins Streuobstwiesen an Murg und Oos e.V. (SOMO) und des Pomologenvereins Baden-Württemberg Nordbaden 

Vortrag von Klaus Rupp (Pomologenverein): 

"Unterlagen bei Apfelbäumen" 

Wir wissen, dass man durch das Pflanzen eines Apfelkerns nicht unbedingt Äpfel der gewünschten Sorte erhält, dafür ist das Genspektrum der Apfelkerne viel zu groß. Man benötigt so genannte "Unterlagen", auf die dann mittels Edelreiser die gewünschte Apfelsorte veredelt wird. Was es mit diesen Unterlagen auf sich hat und wie das Zusammenwirken zwischen Unterlage und Edelreiser sich gestaltet, wird uns Klaus Rupp in seinem Vortrag erläutern. 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise: 

Aktivitäten zur Erhaltung unserer Streuobstwiesen auf der Gartenschau, u.a. mit einem unserer Pomologen beim Stammtisch, beschrieben auf der Internetseite meine.stimme:  https://meine.stimme.de/eppingen/natur/aktivitaeten-in-saftscheune-bei-gartenschau-ein-schoener-erfolg-d186696.html#form

Die Obst- und Gartenbauberatung des Landkreises Rastatt informiert: Brief von Frau Dütsch-Weiß vom 4.11.2022 an die Verantwortlichen der Obst- und Gartenbauvereine und weitere Interessierte: Schnittkurse / Beratung / fachliche Veranstaltungen / Vorträge / Baumwartkurse / Veredelungskurs / Erreichbarkeit der Obst- und Gartenbauberatung

SOMO - Verkostungsaktionen

Viel Spaß und interessante Gespräche hatten unsere Kollegen bei Verkostungsaktionen unseres Apfelsaftes und unseres SOMO-Bio-Apfelschorle in den Edeka-Fitterer-Märkten Weisenbach und Lichtental und bei Getränke-Blessing in Ottenau.

Jeder Schluck ein Genuss - ob jung, ob alt - wir ernteten höchstes Lob von allen Seiten für unseren Bio-Apfelsaft "Ufgauer Herbst" des Jahrgangs 2022 und für unser neues                   SOMO-Bio-Apfelschorle. 

Frisches, reifes Obst sowie die Auswahl und Kombination verschiedener Apfelsorten sind das Geheimnis eines tollen Apfelsaftes. 

Wir stoßen bei Händlern und Verbrauchern mit unseren Premium-Produkten von unseren heimischen Streuobstwiesen auf großes Interesse. 

So ist heute schon fast die gesamte Produktion der Keltersaison 2022  verkauft.

 

 

5. Oktober 2022

 

Montag, 10. Oktober um 19 Uhr in Gaggenau im Christophbräu: 

SOMO-POMO-Stammtisch im Oktober                                                                                                                                  Gemeinsamer Stammtisch des Fördervereins Streuobstwiesen an Murg und Oos e.V. (SOMO) und des Pomologenvereins Baden-Württemberg Nordbaden 

Themen 

  1. Wie sind die bisherigen Presstermine gelaufen?  Was können wir dabei in Zukunft verbessern?
  2. Infos zu Liefervereinbarungen
  3. In Produktion: SOMO-Bio-Apfelschorle von Streuobstwiesen an Murg und Oos
  4. Wo und wie kann der Verein sich und seine Produkte präsentieren? Ideen und Planung
  5. Was wollen wir wissen?  - Themen für die nächsten Stammtische
  6. Wie geht es unseren veredelten Apfelbäumchen? Tipps für den Winter
  7. Schon gute Tradition in unseren Verein - eines unserer Highlights im Herbst:                                                                               Große Apfelschau mit bis zu 50 regionalen Sorten -                                                                       mit interessanten Geschichten und Informationen unserer Pomologen
     

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweis: 

  • Für Mitglieder, die Obst abgeliefert haben:  Dokumentiert die Mengen, die Ihr - möglichst pro Grundstück - geerntet habt, dies erleichtert die nächstjährige Ernteabschätzung und dem Verein die Vorschau auf die eventuell zu gewinnenden Saftmengen.

 

 

 

20.August 2022

 

Donnerstag, 1. September um 19 Uhr in Gaggenau im Christophbräu: 

SOMO-POMO-Stammtisch im September                                                                                                                                  Gemeinsamer Stammtisch des Fördervereins Streuobstwiesen an Murg und Oos e.V. (SOMO) und des Pomologenvereins Baden-Württemberg Nordbaden 

Themen 

  1. Unser erster Keltertermin steht vor der Tür, wir haben die Voraussetzungen geschaffen, um nun die Einzelheiten zu planen.
     
  2. Richard hat einen Artikel zum Thema Bewässerung geschrieben, er wird uns berichten, wie er das macht. Das könnte für uns alle ein Einstieg sein in einen Erfahrungaustausch sein.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise: 

  • Unsere Stammtische finden ab Oktober 2022 immer montags statt. Falls der Termin auf einen Feiertag fällt, wird der Stammtisch um eine Woche verschoben. Somit findet unser Oktoberstammtisch am Montag dem  10. Oktober statt.

 

 

 

 

11. August 2022

 

Mail von Frau Dütsch-Weiß vom 11.8.2022

An Verantwortliche der Obst- und Gartenbauvereine, KOGL-Vorstandschaft sowie weitere Interessierte 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

nach einigen Veränderungen in der Obst- und Gartenbauberatung und nach starken Einschränkungen in den vergangenen Schnittsaisons durch die Coronapandemie darf ich Ihnen nun mitteilen, dass wir wieder Schnittkurse in gewohntem Umfang anbieten können. Seit 1. August dürfen die Baumwarte Raimund Heck, Siegfried Stüber, Bernhard Unser und Alisa Zittel im Auftrag des Landratsamtes tätig werden (Evtl. kommt später noch Werner Metz dazu). Sie werden selbständig Schnittkurse leiten sowie mich unterstützen bei der Durchführung von Kursen und Lehrgängen. Beim Obstbaulehrgang in der ersten Augustwoche waren wir zusammen bereits erfolgreich im Einsatz. Einige Vereine haben schon Schnittkurstermine gebucht. Alle, die Interesse haben, können ab sofort Termine melden. An einer aktuellen Aufstellung auf der Homepage des Landratsamtes wird noch gearbeitet. Vorerst bitte ich Sie deshalb, evtl. zwei Termine zur Auswahl zu nennen, damit die Chance größer ist, einen freien zu bekommen. Ich freue mich mit diesem guten und kompetenten Team an meiner Seite auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen. 

Freundliche Grüße

Hannelore Dütsch-Weiß, Obst- und Gartenbauberaterin
Landwirtschaftliche Produktion und Kontrolle

Landratsamt Rastatt  Landwirtschaftsamt  Am Schlossplatz 5  76437 Rastatt
Tel.: +49 7222 381 4223
Fax: +49 7222 381 4299
E-Mail: h.duetsch-weiss@landkreis-rastatt.de

 

 

 

 

29. Juli 2022

 

Donnerstag, 4. August um 19 Uhr in Gaggenau im Christophbräu: 

SOMO-POMO-Stammtisch im August                                                                                                                                    Gemeinsamer Stammtisch des Fördervereins Streuobstwiesen an Murg und Oos e.V. (SOMO) und des Pomologenvereins Baden-Württemberg Nordbaden 

Themen rund um die  Apfelernte 2022

  • Lieferverträge mit den Mitgliedern für die Apfelernte 2022
  • Erntemengenabschätzung - Vorbestellungen verschiedener Abnehmer
  • SOMO-Apfelschorle: wir sind dabei, ein neues Produkt auf den Markt zu bringen
  • ...

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise: 

  • STIC - Klimawandel auf der Streuobstwiese (Streuobst-Informationen)
  • Unsere Bäumchen wachsen und gedeihen (Veredelung 2022)
  • Bewässerung auf der Streuobstwiese :

 

 

1. Juli 2022

Donnerstag, 7. Juli um 19 Uhr in Gaggenau im Christophbräu: 

SOMO-POMO-Stammtisch im Juli                                                                                                                                        Gemeinsamer Stammtisch des Fördervereins Streuobstwiesen an Murg und Oos e.V. (SOMO) und des Pomologenvereins Baden-Württemberg Nordbaden 

Themen: 

  • Siebröhrenkrankheit an Obstbäumen: Klaus Rupp
  • Stand Veredelung: Richard Strub und Klaus Rupp
  • Ernteabschätzung 2022
  • Erste Rückmeldungen zur Vermarktung unseres SOMO-SOMMERSCHORLE
  • Vermarktung unseres Bio-Apfelsaftes 2022
  • Liefervereinbarung
  • Rückschau zu den Themenabenden zu QGIS, Diplodia und zur Nährstoffversorgung von Obstbäumen: Wichtige Inhalte, Möglichkeiten der Zusammenarbeit von Mitgliedern, Erstellung eines Fragenkatalogs an Frau Zugschwerdt und Frau Dütsch-Weiß
  • Themen für weitere Stammtische: Insekten auf der Streuobstwiese, Möglichkeiten und Grenzen der Bewässerung, ... (weitere Sammlung  mit den Mitgliedern)
  • Zeit zum offenen Austausch!

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise: 

  • Stammtisch im Juni : "Nährstoffversorgung von Obstbäumen"  nochmal zum Nachlesen unter dem Menupunkt "Stammtisch".
  • Bilder und Texte zur Veredelungsaktion neu geordnet. Pflegemaßnahmen vor dem Johannitrieb - mit Bild und Kommentaren der "Juni-Maßnahmen"  von Klaus Rupp!
  • Interessanter Film unter dem Menupunkt "Streuobst-Informationen", u.a. das Thema:                                                 "Streuobstwiesen wieder in Schuss bringen" ...
  • Tipps und Infos unter dem Menupunkt "Streuobst-Informationen":  Was ist zu tun, wenn bei der Kontrolle der Apfelbäume man jetzt Triebe findet , die von Echtem Mehltau befallen sind oder man Stellen mit Obstbaumkrebs entdeckt?  Und - welche Neutriebe sind jetzt aus den Bäumen herauszunehmen?

 

 

 

26. Mai 2022

Donnerstag, 2. Juni um 19 Uhr in Gaggenau im Christophbräu: 

SOMO-POMO-Stammtisch im Juni                                                                                                                                    Gemeinsamer Stammtisch des Fördervereins Streuobstwiesen an Murg und Oos e.V. (SOMO) und des Pomologenvereins Baden-Württemberg Nordbaden 

Thema:

Welche Bedeutung haben einzelne Nährstoffe für das Wachstum und die Gesundheit von Pflanzen?  Was sagt eine Bodenprobe aus?  Wann ist eine Düngung sinnvoll? Wann kann man Kompost verwenden und was sollte man dabei beachten? 
 

Wichtig für ein gutes Wachstum und leckere Früchte ist die Versorgung unserer Bäume mit verschiedenen Nährstoffen.           Aber nicht nur das: wie wir bei unserem Stammtisch im Mai im Vortrag von Frau Zugschwerdt gehört haben, spielt die Nährstoffversorgung bei der Infektabwehr gerade auch beim Schwarzen Rindenbrand eine zentrale Rolle.    

Um mehr Einblick um Fragen rund um die Nährstoffversorgung von Pflanzen, insbesondere von Bäumen, zu gewinnen, konnten wir Frau Dütsch-Weiß als Referentin für unseren Stammtisch im Juni  gewinnen. Viele von uns kennen  Frau Dütsch-Weiß bereits, sie ist unsere Fachreferentin für Obst-und Gartenbau am Landratsamt Rastatt. 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweis: 

  • Berichte zur Kopulation (und erste Ergebnisse) und Propfveredelung jetzt unter dem Menupunkt "Veredelung".
  • Stammtisch im Mai "Diplodia - Schwarzer Rindenbrand"  ab sofort nochmal zum Nachlesen                                                                  unter dem Menupunkt "Stammtisch".

 

 

 

27. April 2022

Donnerstag, 5. Mai um 19 Uhr in Gaggenau im Christophbräu: 

SOMO-POMO-Stammtisch im Mai                                                                                                                                      Gemeinsamer Stammtisch des Fördervereins Streuobstwiesen an Murg und Oos e.V. (SOMO) und des Pomologenvereins Baden-Württemberg Nordbaden 

Thema: 

Schwarzer Rindenbrand - Erscheinungsbild und Ursachen, Bekämpfung und Prävention   

Der Schwarze Rindenbrand ist eine Pilzerkrankung, hervorgerufen durch Pilze der Gattung Diplodia*. Die Infektion kann zunächst über Jahre unerkannt verlaufen. Danach kann sich der Befall auf unterschiedliche Weise bemerkbar machen.

Manche Apfelsorten wie der Topaz sind sehr stark von dieser Baumkrankheit betroffen, andere deutlich weniger. 

Welche Bäume kann man in unserer Gegend unter unterschiedlichen  Gesichtspunkten der Baumgesundheit zur Pflanzung empfehlen? Welche, insbesondere alte Sorten kommen besser mit dem sich wandelnden Klima zurecht? Was können wir tun, um unsere Streuobstbestände möglichst gesund zu erhalten?

Unsere Referentin ist selbst in der Forschung in diesem Gebiet tätig und kann uns Hinweise auf Pflanzungen unter verschiedenen Gesichtspunkten geben.

* Einige einführende Links zum Thema Diplodia unter dem Menupunkt "Streuobst-Informationen".

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweis: Einen Bericht von unserer Veredelungsaktion im Kurpark am 23. April  gibt's unter dem Menupunkt "Veredelung".

 

 

 

21. April 2022

Dies und das

  • Bericht über unsere Generalversammlung im Badischen Tagblatt vom 9.4.2022 unter dem Menupunkt "Presse"
  • Broschüren zum Baumschnitt und zur Veredelung unter dem Menupunkt "Veredelung"
  • Bild über die Edelreiserlagerung im Sandsteinkeller unter dem Menupunkt "Veredelung"
  • Geänderte Anfangszeit unseres Veredelungskurses am Samstag, den 23. April

Unsere nächsten Termine

Samstag, 23. April um 14 Uhr im Biergarten Christophbräu: 

Veredelung unserer Unterlagen

 

Donnerstag, 5. Mai um 19 Uhr in Gaggenau im Christophbräu: 

SOMO-POMO-Stammtisch im Mai

 

 

 

11. März  2022

1. Generalversammlung

Unsere jährliche Mitgliederversammlung (Generalversammlung) findet am am Donnerstag, den 7.4.2022 um 19.00 Uhr im im Christophbräu statt. Der Vorstand hat in seiner Sitzung vom 8.3.2022 die untenstehende Tagesordnung festgelegt. Mitglieder können bis eine Woche vor dem Termin einen zusätzlichen Tagesordnungspunkt beantragen. Der Vorstand freut sich über eine zahlreiche Teilnahme.

 

 

 

7. März  2022

Weitere Termine

Dienstag, 8. März um 18 Uhr: Planung der Generalversammlung, Kassenprüfung (erweiteter Vorstand)

Donnerstag, 7. April um 19 Uhr im Christophbräu: Generalversammlung, Tagesordnung folgt 

Samstag, 23. April um 11 Uhr im Biergarten Christophbräu: Veredelung unserer Unterlagen

Donnerstag, 5. Mai um 19 Uhr in Gaggenau im Christophbrau: SOMO-POMO-Stammtisch im Mai

 

 

 

25. Februar 2022

Nächster Stammtisch am 3. März 

Nachdem die Corona-Gefahr etwas geringer ist, können wir uns wieder zu einem Stammtisch am Donnerstag, den 3.3.19.00 im Christophbräu zusammenfinden.

Für den Abend haben wir einen Referenten gefunden, der uns darüber informiert, wie man mit dem Programm zur Baumbestandserfassung QGIS Obstbäume digital katalogisieren kann. Außerdem gibt es neue Informationen zu den Aktivitäten des Vorstands.

Es gelten natürlich die derzeit gültigen Corona Bedingungen für Gastwirtschaften.

Wanderung über Streuobstwiesen am 30. Januar

Auf Einladung eines unserer Mitglieder werden wir eine Begehung seiner Grundstücke in Bermersbach unternehmen.                 Ein Baumwart wird die Führung von etwa 2 Stunden gestalten. 

Termin : Sonntag 30.01.2022 um 14.00Uhr. 

Treffpunkt ist der Friedhof in Bermersbach, die Grundstücke liegen in unmittelbarer Nähe.

Jetzt im Winter kann man die wesentlichen Merkmale eines Baumes gut erkennen sehen. Theoretisch ist manches in Büchern an Bildern gut erläutert, wenn man aber draußen am konkreten Baum steht, dann ist der Blick doch wieder anders. Vielleicht kommen wir auch an nicht gepflegten Bäumen vorbei, an denen man ev. erläutern könnte, wie man einen Schnitt anlegt.     Auch die Pflege von Wiesen könnte ein Thema sein.

Wir haben Mitglieder, die weniger oder mehr praktische Erfahrungen mit Obstbäumen haben: in Bermersbach dabei sind auch einige erfahrene Obsterzeuger. Sicher gibt es einen Gewinn bringenden Erfahrungsaustausch.

"Seit 28.1.2022 gilt in Baden-Württemberg die Corona-Alarmstufe I, für Veranstaltungen wie Theater-, Opern- und Konzertaufführungen, Filmvorführungen, Stadtführungen und Informations-, Betriebs-, Vereins- sowie Sportveranstaltungen und Kongresse gilt in Alarmstufe I: Im Freien: 2G bei maximal 50 Prozent Auslastung, aber maximal 3.000 Zuschauerinnen und Zuschauern im Freien oder optional 2G+ bei maximal 50 Prozent Auslastung, aber nicht mehr als 6.000 Zuschauerinnen und Zuschauern.

Wir gehen jetzt mal davon aus, dass bei unserem Treffen die 2G-Regel gilt.

Wegen der Coronagefahren werden wir keine Fahrgemeinschaften anbieten.  

Ausflug nach Eppingen am 29.12.2021

Unseren Ausflug haben wir aufgrund der aktuellen Situation abgesagt. Wir bekommen im nächsten Jahr trotzdem hochwertige Reiser und Tipps, wie man diese schneidet und bis zur Veredelung aufbewahrt. Den gemeinsamen Ausflug werden wir, wenn es wieder wärmer ist, sicher nachholen -:)