Förderverein Streuobstwiesen
 an Murg und Oos e.V.

Stammtisch

Gemeinsamer monatlicher Stammtisch des Streuobstwiesen-vereins an Murg und Oos SOMO und des Pomologenvereins 

Etwa 20 bis 30 Mitglieder unseres Streuobstwiesenvereins   und des Pomologenvereins und ebensoviele Gäste treffen sich jeden Monat zu unserem gemeinsamen Stammtisch.

Wir freuen uns auf den fachlichen Austausch mit unseren Kolleginnen und Kollegen und auf Vorträge zu interessanten Themen rund um unsere Streuobstwiesen. 

Gäste sind bei uns - insbesondere zu den Vorträgen - immer herzlich willkommen.

Stammtischtermine 2024:  8. Januar,   5. Februar,   4. März,     8. April,   6. Mai,   3. Juni,   1. Juli,   5. August,  2. September,     7. Oktober, 4. November und 2. Dezember.

Hinweise zum jeweils nächsten Stammtisch gibt es immer einige Tage vor den Treffen - hier

Vorschau Stammtische

März: Jahreshauptversammlung

April: Herr Rudi Beihöfer, der "Tomatenpapst": Genießen - aber ganz ohne Gießen

Weitere Themen: Herr Dr. Stark mit einem Thema, welches wir noch festlegen /  Arbeitsgruppe SOMO: Umsetzung von Düngeempfehlungen nach Bodenproben auf Streuobstwiesen / Waldgärten in Theorie und Praxis / Agroforst - erste Anlagen in unserer Nähe / ...

Der Saftstau bewirkt einen kräftigen Neuaustrieb.  Bild: SOMO

Februar 2024

Schnittkurs nach der Öschberg-Palmer-Methode

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, konnten wir Helmut Ritter auch in diesem Jahr wieder für einen Schnittkurs in Gaggenau gewinnen. Wir begannen wieder vormittags mit der Theorie, nachmittags ging's dann hinaus auf ein Grundstück zur Vorführung in der Praxis. 

Dabei konnten wir unter anderem staunend feststellen, wie sich die Schnitte des letzten Jahres auf das Wachstum der Bäume ausgewirkt hatten ...

Januar 2024

„Klimawandelanpassung im Streuobst" 

Dipl. Ing. Agr. Christoph Schulz stellt uns die im Sommer 2023 begonnene Potentialstudie für klimaresiliente Bewirtschaftungssysteme und Erprobung alternativer Baumarten und Anbausysteme vor.

November 2023

Naturnahe Mahd
Den Streuobstwiesen ergeht es nicht anders als den Wäldern. In Zeiten des Klimawandels stellt sich die Frage, wie sie zu erhalten sind, wie sie umgebaut und künftig bewirtschaftet werden können. Eine große Bedeutung kommt dabei auch der „Naturnahen Mahd“ zu.

Unsere Referentin Helena Schwab, Agrarbiologin und Mitglied unseres Vereins, erklärte den fast fünfzig Zuhörer:innen Zusammenhänge, machte Vorschläge für mögliche Vorgehensweisen und beantwortete Fragen.       Im fachkundigen Publikum entstand eine spannende Diskussion , bei dem unterschiedliche Aspekte und Herangehensweisen einer Naturnahen Mahd erörtert wurden, klar wurde: es gibt wohl keinen Königsweg ...

Oktober 2023

Statt Oktoberstammtisch - Einsatz auf dem Stifterhain  in Bermersbach

Unser Mitglied Hans-Jörg Wiederrecht bat uns um Mithilfe bei der Obsternte, für uns die Möglichkeit gemeinsam miteinander in dieser herrlichen Landschaft sinnvoll tätig zu sein.

September 2023

Tipps und Tricks rund ums Wachstum und die Gesunderhaltung von Bäumen

Klaus Rupp, ein überaus erfahrender Pomologe, gibt sein Wissen an uns weiter. Er hat auf alle (!) unsere Fragen eine kompetente Antwort und begeistert damit auch "Alte Hasen".

Juli 2023

Versicherungsschutz und Leistungen         der Berufsgenossenschaft SVLFG

Frau Martina Klenk, Vertreterin der SVLFG und Agrar-ingenieurin aus dem Remstal, ist ausgewiesene Kennerin aller Arbeiten auf der Streuobstwiese und schafft es, dieses Thema anschaulich und lebendig zu vorzutragen, sodass wir alle an diesem Abend viel lernen können und wir den Sinn und die Arbeit der Berufsgenossenschaft verstehen und schätzen lernen. Frau Martina Klenk ist als Ansprech-partnerin künftig für uns erreichbar.

Juni 2023

Ernährungszustand bzw. Nährstoffversorgung ausgewählter Bäume auf dem Hintergrund standortspezifischer Bedingungen und Ergebnissen einer vorausgegangenen Bodenuntersuchung „ganzheitlich beurteilen“: 

Begehung ausgewählter Streuobstwiesen   in Bischweier mit Frau Dütsch-Weiß:

Wir versuchen Zusammenhänge an konkreten Beispielen zu verstehen. Eine Folgeveranstaltung für die konkrete Umsetzung der Düngemaßnahmen mit Kalk, Phosphor, Calcium und Magnesium für Ende des Jahres geplant!!!

März 2023

Perspektiven der Streuobstinitiative Karlsruhe     und des Streuobstanbaus in Baden-Württemberg


Der Vorsitzende des Vereins, Hans-Martin Flinspach, stellt uns die Stationen der Entwicklung des Vereins in den letzten 25 Jahren vor. 

Gibt es Möglichkeiten der Zuammenarbeit unserer Vereine?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nulla 

Februar 2023

Insekten auf der Streuobstwiese

In untersuchten Gebieten in Deutschland schätzt man den Verlust der biologischen Insektenmasse seit 1990 auf ca. 75%.

Die Ursachen des Insektensterbens sind vielfältig, die Auswirkungen sind bereits deutlich zu beobachten. 

Was können wir tun?

Januar 2023

STIK - Streuobstwiesen im Klimawandel - Landschaftsanalyse und Gefährdungsklassifikation mit Geodaten

Kevin Fleckenstein von der Universität Hohenheim stellt uns dieses spannende Projekt und dessen Ziele vor. 

Wir stellen ausgehend von diesem Vortrag grundsätzliche Überlegungen an: 

 

Was können wissenschaftliche Untersuchungen um Umgang mit dem Klimawandel leisten?

Wie können wir als Streuobstwiesenverein unsere Mitglieder im Klimawandel unterstützen? 

November 2022

Unterlagen bei Obstbäumen

Klaus Rupp stellt als erfahrener Pomologe  mit großem Fachwissen anhand vieler Beispiele vor, wie man mit verschiedenen "Unterlagen" das Wachstum von Obstbäumen beeinflussen kann. Was ist sinnvoll, was nicht? Vieles hängt auch vom Standort ab!

Oktober 2022

Rückschau Keltereitermine - unser erstes SOMO-Bio-Apfelschorle geht in Produktion - künftige Stammtischthemen - Große Apfelschau mit über 50 regionalen Sorten - mit interessanten Geschichten und Informationen unserer Pomologen

August 2022

Themen rund um die Apfelernte - erfolgreiche Zertifizierungsmaßnahmen ohne Rücksicht auf  Verluste am heißesten Tag des Jahres erfolgreich durchgeführt - jetzt auch unsere neuen Mitglieder mit ihren Streuobstwiesen im Boot ...

 

Juli 2022

Siebröhrenkrankheit - Ernteabschätzung 2022 - SOMO-Liefervereinbarung - Stand Vermarktung verschiedener Gebinde - Zeit zum offenen Austausch!

Juni 2022

Was können wir für ein gesundes Wachstum unserer Bäume tun? 

Frau Dütsch-Weiß vom Landratsamt in Rastatt gibt uns als Fachreferentin für Obst- und Gartenbau am Landratsamt Rastatt mit großem Sachverständnis interessante Einblicke in die Nahrungsversorgung von Obstbäumen ...

Mai 2022

Spannender Vortrag von Frau Zugschwerdt   vom LTZ Augustenberg zum Schwarzen Rindenbrand: 

Erscheinungsbild und erste Hinweise zur Bekämpfung und Prävention - weitere Forschungsergebnisse für das Überleben unserer Streuobstwiesen dringend notwendig!

mz


März 2022

Erster Stammtisch nach unserer "Coronapause" - Spannender Vortrag zur Kartierung von Obstgrundstücken mit dem Programm QGIS

Dezember 2021

Gut besuchter Stammtisch mit Mitgliedern des Pomologenvereins aus Schorndorf, Heilbronn und dem Elsass - Interessante Vorstellung von über 50 alten Apfelsorten 

November 2021

Rückblick Keltern 2021 - Ausstellung von über 50 verschiedenen Apfelsorten - Veredelung von Obst-bäumen - Jahresausflug - SOMO-Info-Team

Oktober 2021

Erster gemeinsamer Stammtisch mit Pomologenverein - Schwarzer Rindenbrand - Infektionsschutz - unser erster Bio-Apfelsaft - Apfelauflesemaschine 

Sepember 2021

Planung des Kelterns - SOMO stellt sich vor: Entwurf einer Präsentation unseres Vereins

August 2021

Vorbereitungen für die Zertifizierung - Zusammenarbeit mit Obst- und Gartenbauvereinen 

Unser erster Stammtisch   im Juli 2021

Berichte in verschiedenen Regionalzeitungen über unseren neuen Verein finden Beachtung

Wir freuen uns über die Resonanz - interessierte Streuobst-wiesenbesitzer und Mitglieder von Forbach bis Gaggenau, Sulzbach, Oberweier, bis Plittersdorf und Baden-Baden kommen zu unserem ersten Treffen.

Wir lernen uns kennen, können unseren Verein vorstellen, viele Fragen rund um den Verein beantworten und bereits weitere Mitglieder gewinnen.

Presse

Badisches Tagblatt vom 21.6.2021
Von Regina Frammelsberger

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.