Förderverein Streuobstwiesen
 an Murg und Oos e.V.

Streuobst-Informationen - Neue Links

Hinweis am 24.November  2022, empfohlen von einem SOMO-Mitglied

Homepage der Beratungskräfte Obstbau, Garten und Landschaft                                                       Baden-Württemberg e.V. (BOGL)

Die BOGL-Mitglieder sind überwiegend im öffentlichen Dienst in BW tätig. Zu ihren Aufgaben gehört die bürgernahe Beratung in Fragen des Obst-, Gartenbaus und der Landespflege.

Ihre lesenswerte Homepage erhält tolle, fundierte Informationen:

  • über verschiedene Aspekte ihrer Arbeit
  • zu Ansprechpartnern in den Landkreisen
  • zu Themen rund um den Erwerbs- und Streuobstbau
  • zu empfehlenswerten Obstsorten
  • zum Schnitt von Obstgehölzen - auch die Öschberg-Palmer-Methode
  • und vieles mehr

Link: https://www.bogl-bw.de/

Hinweis am 24.November  2022, empfohlen von einem SOMO-Mitglied

24.4.2020:  YouTube Kanal:   EinHerzfürStreuobstwiesen

Wie reagieren Obstbäume auf den Klimawandel und wie sollte man darauf antworten?  In diesem Video der Autor drei Maßnahmen: angepasste Arten und Sortenwahl, gute Pflege und Humusaufbau. Ein Herz für Streuobstwiesen... (2 Minuten)

Streuobstwiesen im Klimawandel: Arten, Sorten - Pflege von Obstbäumen nach der Öschberg-Palmer-Methode - Humus aufbauen

Link: https://www.youtube.com/watch?v=ner6K3SP2wg

 

Auf dem Youtube-Kanal EinHerzfürStreuobstwiesen sind weitere, ev. für den einen oder anderen von uns interessante Videos veröffentlicht: 

  1. Streuobstwiesen anlegen und pflegen, Arten- und Sorten auswählen!
  2. Sortenempfehlung: Was sind die besten Obstsorten?   5 Min.
  3. Kompaktvideo Obstbaumschnitt: wie schneide, erziehe und erhalte ich Obstbäume.   6 Min.
  4. Wie schneide ich Apfelbäume, Birnenbäume bzw. wie erziehe ich junge Obstbäume? 13 Min.
  5. Obstbaum-Schnittkurs: naturgemäßer Obstbaumschnitt mit Prinzipien, Beispiele und viel Erklärungen. 51 Min.
  6. Die Obstbaumblüte - schön & wichtig. Impressionen & Informationen   5Min.
  7. Blumenwiesen mähen: warum, wann und wie?   7Min.
  8. Kompost, Pflanzenkohle und Terra Preta kostenlos herstellen   9 Min.
  9. Herbstarbeiten auf der Streuobstwiesen: Mulch abräumen und Nistkästen reinigen   3 Min.
  10. Walnussbaum: Schnitt und Hausbaum   5 Min.
Hinweis am 9. August  2022, empfohlen von einem SOMO-Mitglied

28.5.2021: Der Klimawandel und die Zukunftsbäume 

Welche Bäume haben trotz Klimawandel in Zukunft eine Chance? 

Artikel mit ein paar Infos und zum Garten-Potcast zum Thema: "Alles Möhre, oder was?!" (41 Minuten)

Diese Bäume trotzen dem Klimawandel - u.a.: 

"Obstbäume: Welche Sorten sind besonders geeignet?"

Link: https://www.ndr.de/ratgeber/garten/Diese-Baeume-trotzen-dem-Klimawandel,klimawandel384.html

Hinweis am 6. August  2022, empfohlen von einem SOMO-Mitglied

»Themenblätter« Wühlmausschutz
Informationen des Lüneburger Streuobstwiesen e.V.

"Der Verlust von Obstbäumen durch die Nagetätigkeit der Wühlmäuse an den unterirdischen oder bo-
dennahen Teilen der Bäume ist so alt wie der Obstbau selbst. Schon vor über 200 Jahren haben sich die
Obstanbauer Gedanken zum Schutz der Bäume gemacht.
Bei hohem Wühlmausdruck können noch 10 Jahre alte Bäume den Nagern zum Opfer fallen. Besonders
im Hochstammobstbau ist solch ein Verlust tragisch, wenn der Baum gerade in den Ertrag gekommen ist
und 10 Jahre Baumpflege umsonst waren.
In diesem Themenblatt geht es um die Schäden, welche Wühlmäuse anrichten können. Es wird geklärt,
welche Mäuse überhaupt den Schaden anrichten, wie sie bekämpft bzw. die Obstbäume geschützt wer-
den können. Dabei werden unterschiedliche Möglichkeiten beleuchtet, die Vor- und auch die Nachteile
betrachtet." 

Schutz der Obstbäume vor Wühlmäusen

Alles über Wühlmäuse und Wühlmausschutz auf 24 Seiten!

Link: http://streuobst-lueneburg.de/docs/themenblaetter/Themenblatt_01-Wuehlmausschutz.pdf

Hinweis am 6. August  2022, empfohlen von einem SOMO-Mitglied

Nager
Wühl- und Feldmäuse schädigen Obstgehölze durch Fraß von Wurzeln und Rinde. Die Bekämpfung ist schwierig, da die Tiere überwiegend unter der Erde leben. Schäden fallen meist erst durch Wuchsdepression im Frühjahr auf. Natürliche Feinde sind Greifvögel, Füchse, Marder, Mauswiesel etc. Direkte Bekämpfung kann mit Fallen erfolgen, Giftköder entsprechen nicht der naturnahen Kulturführung von Streuobst...

Weitere Themen:  Frostspanner, Blattläuse, Borkenkäfer, Obstbaumkrebs, Schorf, Scharka (Plum Pox Virus) und die Kirschbaumfliege.

Alles ist kurz und bündig beschrieben und mit Bildern veranschauli8cht, sehr zu empfehlen!

Die wichtigsten Krankheiten und Schädlinge im Streuobst 

Link: http://streuobst.naturpark-suedeifel.de/zustand-der-streuobstwiesen/krankheiten-und-behandlung

Hinweis am 6. August  2022, empfohlen von einem SOMO-Mitglied

"Was die Bäume momentan brauchen, ist viel, viel Wasser. Gerade die neu gepflanzten Bäume im Garten 2 haben zwar alle ausgetrieben, aber wegen der fehlenden feinen Haarwurzeln ist es für die jungen Bäume extrem stressig sich mit genug Feuchtigkeit über die dicken Wurzeln zu versorgen. Nach einigen Versuchen haben wir nun eine kostengünstige und ökonomische Lösung gefunden um unsere Bäume effektiv und zeitsparend zu gießen. Auf dem kleinen Anhänger haben wir ein 1000 Liter Faß gestellt und pumpen das Wasser aus unserem Weiher in das Faß."

Auch auf dieser Webseite zu finden: Bericht, Bild, 2 Videos, ...

Wie bewässern wir unsere Streuobstwiesen? 

Link: https://www.hohenberger-streuobstwiesen.de/post/wie-bew%C3%A4ssern-wir-unsere-streuobstwiesen

Hinweis am 1. August  2022, empfohlen von einem SOMO-Mitglied

"Die Besonderheiten von Obstbäumen - Wie viel Wasser benötigen Obstbäume? - Wie oft sollten Obstbäume gegossen werden? - Welche Gießmethoden eigenen sich für Obstbäume? - Was ist die optimale Gießmethode für Obstbäume?"

Auch auf dieser Webseite zu finden: "8 Dinge, die du über Bäume wissen solltest"  (Thema Wasser)

Obstbäume richtig gießen 

Link: https://baumbad.de/blogs/baumwissen/obstbaeume-richtig-giessen

Hinweis am 29. Juli  2022, empfohlen von einem SOMO-Mitglied

STIK – Streuobstwiesen im Klimawandel

STIK ist ein Verbundprojekt mit Projektpartnern aus dem Forschungsbereich Geoinformatik/ GIS der Universität Tübingen, der Fachgruppe Landschaftsökologie/ Vegetationskunde der Universität Hohenheim und dem AT-Verband, der u.a. für die Koordination des Projektes verantwortlich ist.

Ziel dieses Projektes ist es, die Streuobstwirtschaft fit für die Herausforderungen des Klimawandels zu machen. 

"Der Klimawandel mit seinen potentiellen Auswirkungen auf Temperatur, Einstrahlungsintensität, (Boden-) Wasserhaushalt sowie möglichen Gefährdungen durch invasive Arten und Schädlinge, wird auch an den Streuobstwiesen zukünftig verstärkt seine Spuren hinterlassen."

 

STIK – Streuobstwiesen im Klimawandel: Transformation hin zu einer resilienten Kulturlandschaftsbewirtschaftung 

Laufzeit: 01.07.2021-30.06.2024

Förderung durch die Baden-Württemberg Stiftung

 

Link: https://at.p-42.net/atv/projekte/aktuelle-projekte/?navid=842356842356#anchor_39caf8cc_Accordion-STIK