Förderverein Streuobstwiesen
 an Murg und Oos e.V.

Keltern im Herbst 2021

Nach der Biozertifizierung steht nun knapp ein Jahr nach der Gründung unseres Vereins dem Keltern und dem Herstellen des ersten Apfelsafts von unseren Streuobstwiesen nichts mehr im Weg.

Am 2. und 16. Oktober haben wir unsere ersten Keltertermine: früh morgens treffen sich die Obstlieferanten und deren Helfer bei der Kelterei Pregger in Gaggenau-Ottenau. 

Wir haben Äpfel aus dem hinteren Murgtal bei Forbach und von Streuobstwiesen rund um Gaggenau.

 

Leckerer Saft in Rekordgeschwindigkeit

Schon ein paar Minuten, nachdem die Äpfel in der Halle verschwunden sind, sieht man, wie der frische Saft zu fließen beginnt und in einem großen Behälter aufgefangen wird. 

Wie wunderbar das riecht -:)

Sobald der erste Behälter voll ist, wird er in den hinteren Teil der Halle geschoben. Der Saft wird in eine großen Maschine gepumpt, dort auf 85° erhitzt und so haltbar gemacht.

Schon nach kurzer Zeit beginnt ein großes Kleppern und Klirren - die Abfüllanlage läuft. Nach ein paar Minuten rollen die ersten Kisten mit je 6  Flaschen heißem Ufgauer Herbst fertig vom Band. Wir müssen die Kisten nur noch ins  Auto oder auf den Hänger laden.

Unglaublich, wie schnell das geht und und wie gekonnt Herr Pregger mit seiner Familie die ganze Anlage                   am Laufen hält. Chapeau!

 

Ufgauer Herbst

Unser Obst kommt aus Baden-Baden und dem Murgtal, also aus verschiedenen Bereichen des mittelalterlichen Ufgaus, der im Süden an die Ortenau und  im Nordosten an den Kraichgau grenzt.

So haben wir uns entschlossen,  in Anlehnung an die Namensgebung unseres befreundeten Streuobstwiesenvereins FOSA aus Offenburg, der seinen Saft unter dem Namen "Ortenauer Herbst" vermarktet, unseren Saft als "Ufgauer Herbst"  in unserer Region unseren Kundinnen und Kunden anzubieten.