Förderverein Streuobstwiesen
 an Murg und Oos e.V.

uP

Nach dem "offiziellen Teil" wird's bei unseren Stammtischen für viele von uns oft nochmal richtig interessant - das Thema Bewässerung  bzw. das Leben mit der Klimaerwärmung  ist die Tage in aller Munde und wird uns in den nächsten Jahren begleiten: es geht hier letztlich um nicht mehr oder weniger als das Überleben unserer Streuobstwiesen. 

 

Wie bekommen wir unsere Obstbäume auf den Streuobstwiesen über die heißen und trockenen Sommer? 

 

Wer von seinen Bewässerungsmethoden berichtet, hat beim Stammtisch immer viele Zuhörer, gerade jetzt, wo es so heiß und trocken ist. Wir sammeln Methoden, die sich für unterschiedliche Anwendungsbereiche eignen. Ein Mitglied aus Oberweier hat eine tolle Idee eines Mitglieds aus Selbach nach Hause mitgenommen: "Super - genau so mach ich's!"

Wie gesagt - wir sammeln Ideen - unten ist in diesem Zusammenhang eine weitere Möglichkeit beschrieben. Weitere Infos dazu auf der Homepage der Hohenberger Streuobstwiesen mit einem Klick auf das Bild oder unter "Streuobst-Informationen".

 

Bewässerung auf den Hohenberger Streuobstwiesen

"Was die Bäume momentan brauchen, ist viel, viel Wasser. Gerade die neu gepflanzten Bäume im Garten 2 haben zwar alle ausgetrieben, aber wegen der fehlenden feinen Haarwurzeln ist es für die jungen Bäume ...

Quelle: https://www.hohenberger-streuobstwiesen.de/post/wie-bew%C3%A4ssern-wir-unsere-streuobstwiesen

... extrem stressig sich mit genug Feuchtigkeit über die dicken Wurzeln zu versorgen."Nach einigen Versuchen haben wir nun eine kostengünstige und ökonomische Lösung gefunden um unsere Bäume effektiv und zeitsparend zu gießen. Auf dem kleinen Anhänger haben wir ein 1000 Liter Faß gestellt und pumpen das Wasser aus unserem Weiher in das Faß."